Implantate

Lebensqualität wie mit eigenen Zähnen

Teil- und Vollprothesen haben einen Nachteil: Viele Menschen fühlen sich mit ihrem Zahnersatz nicht sicher. Wenn die Prothese nicht optimal angepasst ist, fällt das Essen schwer.

Aus diesen Gründen entscheiden sich viele Patienten für Implantate. Dabei handelt es sich um eine künstliche Zahnwurzel. Das Implantat sitzt anstelle des Zahns fest im Kiefer und schenkt den Patienten somit wieder Sicherheit im Alltag.

 

Was sind Implantate?

Diese künstlichen Zahnwurzeln sind aus Keramik oder Titan gefertigt.

Bei der einteiligen Variante befestigt der Zahnarzt eine Brücke, eine Krone oder einen herausnehmbaren Zahnersatz am Implantatpfosten. Dieser Pfosten ragt nach dem Einsetzen des Implantats durch das Zahnfleisch.

Bei der zweiteiligen Variante sitzt das Implantat unter dem Zahnfleisch im Kiefer. Nach dem Verheilen öffnet der Zahnarzt das Zahnfleisch und schraubt einen Aufbau in das Implantat. Wie bei der einteiligen Variante lässt sich daran eine Krone, eine Brücke oder ein herausnehmbarer Zahnersatz sicher befestigen.

Beide Behandlungsarten führen wir in unserer Praxis durch.

Wenn Sie Fragen zur Behandlung mit Zahnimplantaten haben, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin!
Das Team freut sich auf Sie.